Rucksacktour Ecuador mit einem Budget 2018 Ecuador Rucksacktourismus Reiseverlauf

Rucksacktourismus Ecuador? Auf der Suche nach einer tollen Ecuador-Rucksacktour? Dieser Ecuador-Budgetführer wird Ihnen alles beibringen, was Sie über das Rucksackfahren in diesem erstaunlichen, preiswerten Reiseziel wissen müssen. Erfahren Sie mehr über alle meine besten Reisetipps für das Rucksackfahren in Ecuador im Jahr 2018!

Rucksacktourismus Ecuador Reiseführer 2018

Rucksacktourismus in Ecuador war wahrscheinlich eine der größten Erfahrungen meines Lebens. Allein die Vielfalt dieses Landes bietet die Möglichkeit, ein Leben lang zu erforschen. Als das Land mit der größten biologischen Vielfalt der Welt hat Ecuador alles. Und ich meine alles.

Von der Erkundung des Amazonas-Dschungels und dem Klettern in den schneebedeckten Anden bis hin zu den winzigen Stränden, in denen Surfen und Rum die Oberhand haben, reicht das Rucksackfahren in Ecuador.

Als ich das erste Mal in Südamerika landete, hatte ich nicht wirklich viel über Ecuador nachgedacht. Nach einer Reise durch Patagonien erfuhr ich immer wieder von diesem fantastischen, preiswerten Reiseziel: Ecuador. Als ich dort ankam, blies es meine Erwartungen völlig aus dem Wasser.

Inhaltsverzeichnis

Wohin mit dem Backpacking in Ecuador?

Ecuador ist das perfekte Reiseziel für preisbewusste Backpacker, die die wunderschöne Landschaft und Kultur eines der wahren Juwelen Südamerikas genießen möchten. Ob Sie nun mit dem Kanu einige der mächtigen Flusssysteme des Amazonas hinunterfahren, Wellen reiten oder einen oder zwei Gipfel in den Anden errichten möchten, dieser Reiseleiter wird Ihnen alles beibringen, was Sie wissen müssen, um eine erstaunliche Reise mit dem Rucksack durch Ecuador mit einem begrenzten Budget zu unternehmen.

Interessiert?! PIN JETZT, später lesen

Die besten Reiserouten und Routen für Rucksacktouren nach Ecuador

Auf der Suche nach einer Ecuador-Rucksacktour? Ob Sie nun ein paar Wochen oder Monate Zeit haben, ich habe mehrere Rucksackreisen nach Ecuador zusammengestellt, um Ihnen zu helfen, das Beste aus Ihrer Zeit in diesem epischen Land zu machen. Auch die Rucksackrouten können problemlos kombiniert werden.

Rucksacktour Ecuador 2 Wochen Reiseroute #1: Die Pazifikküste

2 Wochen: Die Pazifikküste

Die atemberaubende Pazifikküste Ecuadors ist der perfekte Ort, um sich im Land zurechtzufinden. Wenn Sie mit dem Bus von Peru nach Ecuador einreisen oder auf die Galápagos-Inseln fahren wollen, dann werden Sie wahrscheinlich irgendwann in Guayaquil landen. Diese Stadt ist die bevölkerungsreichste des Landes und gilt als eine der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte des Landes.

Diese Rucksacktour durch Ecuador folgt den Stränden und Küstenstädten in Richtung Norden. Wenn Sie von Kolumbien aus nach Süden fahren, funktioniert die Route natürlich auch umgekehrt.

Wenn Sie einige der besten Strände ganz Südamerikas erkunden möchten, naja, meine Freunde, dann sind Sie hier an der richtigen Adresse.

Rucksacktour Ecuador 2 Wochen Reiseverlauf #2: Die Anden

2 Wochen: Die Anden

Für die Menschen, die es lieben, in den Bergen zu sein, ist dies die Rucksacktour Ecuador, die für Sie geeignet ist. Rucksacktouren in den ecuadorianischen Anden bieten die Möglichkeit, die reiche Kultur der Hochlandgemeinden und die atemberaubende Landschaft der Anden kennenzulernen.

Rucksacktour Ecuador 1-2 Wochen Reiseverlauf #3: Ecuadorianischer Amazonas

1-2 Wochen: Ecuadorianischer Amazonas

Aufgrund der wilden Natur, der Entfernungen und der Reisemöglichkeiten im Amazonasbecken gibt es eine unendliche Anzahl von möglichen Rucksackreisen in diese Region Ecuadors. Abhängig von deinem Zeitrahmen empfehle ich, mindestens 2 Wochen damit zu verbringen, den Dschungel zu erkunden.

Tief in den Dschungel und weg von der Zivilisation zu kommen, erfordert Zeit und Mühe. Es ist höllisch heiß, viele Kreaturen sind in der Lage, einen zu töten, und man kommt nicht schnell voran. Damit ist klar, dass die Belohnungen die Rucksackerfahrungen eines Lebens sind.

Sehenswürdigkeiten in Ecuador

Rucksacktourismus Guayaquil

Egal, ob Sie für die Nacht einen Zwischenstopp einlegen oder die Stadt erkunden möchten, Guayaquil hat ein paar Dinge zu bieten, die Backpacker beschäftigen.

Für mich ist Guayaquil eher ein Zwischenstopp als ein Ziel. Obwohl einige der besten Ceviche Ecuadors an den kleinen Marktständen im Stadtzentrum zu finden sind!

Da es sich um eine Großstadt handelt, gibt es überall günstige Unterkunftsmöglichkeiten. Für ein Hostel in der Nähe des Flughafens und des Busbahnhofs empfehle ich die Casa Michael. Angesichts seiner Lage wäre es schwierig, eine andere Option für den Wert und die Atmosphäre zu finden. Ein Schlafsaalbett kostet ca. $10 und beinhaltet kostenloses WLAN, Kaffee-Tee. Die Mitarbeiter sind sehr hilfsbereit und können Ihre Fragen zur Stadt oder zur Weiterreise beantworten.

Eine Übernachtungsmöglichkeit im Herzen der Stadt finden Sie im Tomo Hostel. Von hier aus sind Sie in der Nähe aller Hauptattraktionen von Guayaquil. Zu den Vergünstigungen gehören kostenloses WLAN und ein anständiges Café vor Ort.

Die Gegend um Las Peñas ist eine lustige Nachbarschaft, in der man spazieren gehen kann, und verwandelt sich nachts in eine ziemlich lustige Barszene. Finden Sie eine Bar oder ein Café mit Blick auf die Küste und beobachten Sie den Sonnenuntergang am Hafen.

Das Barrio Las Penas ist ein cooler Ort, um sich umzusehen. Sehr bunte Gebäude und tolle Ceviche!

Rucksacktourismus auf den Galápagos-Inseln

So verträumt sie auch klingen (und sie sind verträumt), die Galápagos-Inseln sind einfach zu touristisch und teuer, um sich für diesen Rucksackführer für Ecuador zu qualifizieren. Nur um einen Fuß auf die Inseln zu setzen, müssen Sie mindestens 450 USD zurückgeben. Dies ist ein niedriger Anstieg der Flugkosten auf etwa 350 $ und beinhaltet die 120 $ pro Person Erhaltungsgebühr.

Wenn Sie sich entscheiden, dass die Galápagos ein Muss für Sie sind, dann ist das in Ordnung. Seien Sie einfach bereit, mindestens 3x so viel auszugeben, wie Sie im Rest des Landes ausgeben würden. Wir haben einen Führer, um die Galapagos mit einem Budget zu erkunden, sowie einen Führer, um die besten Galapagos-Touren für Ihren Reisestil auszuwählen.

Denken Sie nur daran, dass es zwar möglich ist, diesen erstaunlichen Ort zu sehen, ohne Tausende auszugeben, aber Sie werden trotzdem definitiv Hunderte ausgeben.

Billige Unterkünfte sind selten und weit verbreitet. Ich habe gehört, dass La Posada del Caminante eine der besten Möglichkeiten ist. Schlafsäle beginnen bei $18 und beinhalten schnelles WLAN.

Die Galápagos-Inseln sind nicht allzu budgetfreundlich, aber sie sind wirklich schön! Fotogeschenk: Pixabay

Rucksacktourismus Montañita

Die legendäre Stadt Montañita wurde in den 1960er Jahren erstmals zu einem Hotspot für Reisende und Surfer. Mit einem stetigen Strom von schönen Wellen das ganze Jahr über ist Montañita ein Magnet für Leute, die direkt in den vollen Strandlebensstil eintauchen wollen. Dies ist Party und Surf zentral für die Küste Ecuadors und es ist nicht überraschend zu erfahren, dass viele Reisende sich hier langfristig wiederfinden.

Das Kamala Surf & Backpacker Hostel ist ein großartiger Ort, um zu landen. Ein Bett im Wohnheim hier wird dich um ca. $8 zurückwerfen, ein offensichtlicher Vorteil ist, dass du zu den Geräuschen der Wellen aufwachen kannst! Sie bieten kostenloses schnelles WLAN und ein fantastisches Restaurant zu günstigen Preisen. Buchen Sie diese im Voraus, da sie sehr beliebt ist. Es ist auch möglich, ein Zelt für ein paar Dollar pro Nacht aufzubauen.

Wenn du motiviert bist, das Surfen zum ersten Mal auszuprobieren, gibt es viele Surfschulen, die Bretter und praktischen Unterricht anbieten. Shoppen Sie ein wenig, um den besten Preis zu finden. Wenn das Hostel, in dem du wohnst, Surfkurse anbietet, bekommst du oft einen günstigeren Preis, wenn du auch bei ihnen übernachtest. In der Montañita Spanischschule kannst du Spanisch lernen und Surfkurse besuchen.

Während des Rucksacktourismus in Ecuador empfehle ich dringend, mindestens ein paar Spanischkurse zu besuchen, wenn Sie Ihr Spanischniveau wirklich verbessern wollen. Ich fand Klassen sehr hilfreich, da mir neue Sprachen natürlich nicht leicht fallen.

Tagesausflüge rund um Montañita

Wenn Sie eine Pause vom Strand einlegen und die Umgebung erkunden möchten, fahren Sie zu den Olon-Wasserfällen. In Montañita können Sie ein Motorrad mieten und innerhalb von 20-30 Minuten dort ankommen. Es ist ein dreistündiger Spaziergang, wenn Sie etwas Bewegung benötigen! Fragen Sie jeden Einheimischen, wie er dorthin kommt.

Für eine weniger parteiorientierte (nur etwas weniger) Umgebung kann ich empfehlen, im Hostel Moai zu übernachten. Für $10 haben Sie ein Bett und ein kleines Frühstück in einer Hängematte, wenn Sie möchten. Das Hostel Moai liegt am Fluss, etwa einen Block vom Strand entfernt und war eines meiner Lieblings-Herbergen, in dem ich während meiner Rucksacktour durch Ecuador übernachtete. Montañita bleibt zwar die beliebteste Partystadt an der Küste, aber bleiben Sie dort nicht stecken, bis Sie sich in eine Person oder die Brandung verlieben. Das ist ganz einfach. Es gibt viele andere erstaunliche Strände, die Sie auf Ihrer Rucksacktour durch Ecuador entdecken können!

Montañita hat einige Weltklasse-Strände und Surfbreaks.

Rucksacktourismus Bahía de Caráquez

Bahía, wie die Einheimischen es nennen, ist eine kleine Küstenstadt ein paar Stunden nördlich von Montañita. Die Stimmung könnte nicht unterschiedlicher sein. Dies ist eher eine einheimische, zentrierte Stadt und ein großartiger Ort, wenn Sie eine Welt fernab von Bierzapfanlagen entdecken wollen.

Das Hostel Coco Bongo ist das einzige und älteste Hostel auf Bahía. Einige Expats scheinen hier Vollzeit zu leben! Für 10$ pro Nacht können Sie eine großartige Basis haben, um Bahia und die umliegenden Strände zu erkunden. Mieten Sie ein Fahrrad und fahren Sie durch die Stadt. Eine Fahrt zur Brücke über die Bucht ist auf jeden Fall eine Reise wert. Die Brücke ist die längste in Ecuador.

Normalerweise würde ich das nicht über eine ecuadorianische Stadt sagen, aber wenn du in der Stimmung für eine tolle Pizza bist, spüre Pizza Claudia auf und sage ihr, dass ich Hallo gesagt habe.

Freiwilligenarbeit in Bahia de Caráquez

Ich verbrachte ein paar Monate in Bahía de Caráquez und arbeitete ehrenamtlich für die wunderbare gemeinnützige Organisation Planet Drum. Während ich in Bahía lebte, wohnte ich in einem Haus mit anderen freiwilligen Backpackern und arbeitete einige Stunden am Tag, um unter der Woche Bäume zu pflanzen (unter anderem). Es war sehr lohnend, mit dem Land und der Gemeinde hier zusammenzuarbeiten.

Wenn Sie einige Zeit an einem Ort an der Küste verbringen möchten, empfehle ich Bahía. Auch das Surfen hier ist großartig und die Einheimischen waren einige der einladendsten Surfer überhaupt. Ein Teil meines Herzens ist noch in Bahía. Wenn Sie beim Rucksackfahren in Ecuador irgendwo an der Küste feststecken wollen, ist Bahía der richtige Ort dafür. Meine Reise mit dem Rucksack durch Ecuador und wirklich ganz Südamerika hat sich für mich in Bahía wirklich gelohnt.

In Bahia gibt es an den Wochenenden ein ziemlich aufregendes Nachtleben. Fahren Sie zum Hafen oder fahren Sie einfach durch die Straßen. Das Geschenk wird die Tanzmusik sein, die aus dem Etablissement driftet.

Häufige Busse fahren ab und kommen am Stadtrand in der Nähe der Brücke an. Sie können einen Bus für ca. 75 Cent von Bahía nach Canoa nehmen (20 Minuten).

Bahía ist die Heimat der längsten Brücke Ecuadors!

Rucksacktour Canoa

Canoa fühlt sich wie Montañita wahrscheinlich vor 30 Jahren. Obwohl klein, ist Canoa eine weitere wichtige ecuadorianische Strandstadt. Surfen und Strandzeit sind nach wie vor die Hauptattraktion, obwohl die rüpelhaften Backpackerhorden praktisch nicht vorhanden sind. Es gibt hier noch andere Rucksacktouristen, aber viel weniger.

Feelglamping gehört zu den preiswerteren Optionen in Canoa und bietet schöne “Glamping”-Zelte für ca. $10 Dollar. Meiner Meinung nach ist das ein wenig teuer, aber die Atmosphäre des Hostels macht es wert. Es ist viel sauberer als einige der anderen preiswerten Backpacker in der Stadt. Hier gibt es auch Fahrräder zum Ausleihen für fast nichts. Du kannst wahrscheinlich dein eigenes Zelt mitbringen und einen viel günstigeren Preis bezahlen.

Dies ist ein großartiger Ort, um wirklich die ganze Surfkultur kennenzulernen. In den letzten Jahren hat Canoa einige der besten Surfer Ecuadors hervorgebracht. Wenn Surfen nicht dein Ding ist, dann machen die Profis immer noch sehr viel Spaß beim Anschauen.

Für die tapferen Seelen da draußen, probieren Sie das berühmte Canoa-Getränk Uña. Dieses seltsame Hexengebräu wird aus einigen interessanten Zutaten hergestellt. Mehrere Verkäufer verkaufen die Zubereitung, die durch Marinieren von Skorpionen, riesigen Tausendfüßlern und Marihuanastielen im Mondschein hergestellt wird, bevor sie für einen Dollar pro Stück verkauft wird. Ich empfehle, einen Kalkdruck für einen Ziseleur bereitzuhalten.

Rucksacktourismus Rio Muchado

Rio Muchado ist ein kleines Dorf etwas außerhalb von Canoa und beherbergt ein wirklich fantastisches kleines Hostel. Es ist auf einem Bio-Bauernhof angesiedelt und hat die yogameditation organic food vibe. In einem Land, das von vielen Partys bestimmt wird, sind diese Art von Zufluchtsorten der Schlüssel, um sich selbst einen großartigen Ort zum Entspannen zu bieten. Sehr günstige Privatzimmer beginnen bei ca. $15.

Denken Sie daran, dass die Küste Ecuadors einige der besten Meeresfrüchte und Wellen in ganz Südamerika hat. Behandeln Sie den Strand und die Umgebung mit Respekt. Packe deinen Müll am Ende des Tages immer wieder mit ins Hostel. Schlagen Sie niemals Glas ein oder lassen Sie Zigarettenstummel am Strand liegen. Die Küste ist einer der Schätze Ecuadors. Teilt ihr euch, um dazu beizutragen, dass es schön bleibt.

Canoa hat wirklich einige der besten Strände Ecuadors.

Wenn Sie planen, auch die Anden zu erkunden, kann diese Ecuador-Rucksacktour bis zur nächsten Rucksackroute auf der Liste führen. Genießen Sie die Sonne und den Strand, den Sie genießen können, und machen Sie sich auf den Weg ins Hochland!

Rucksacktour Quito

Wenn Sie von der Küste in Quito aus dem Bus steigen, werden Sie mit köstlicher Bergluft empfangen. Quito ist mit 2.850 Metern (9.350 Fuß) die zweithöchste Hauptstadt der Welt. Ich genoss Quito eine ganze Menge mehr als Guayaquil. In Quito trifft das moderne Ecuador auf die traditionelle Lebensweise der Anden. Rucksackreisen nach Ecuador bringen Sie in Kontakt mit einer Vielzahl von Kulturen, und in Quito gibt es eine großartige Mischung aus beiden Welten.

Das Kolonialhaus Quito war mein Lieblingsort in der Stadt. Die Herberge liegt mitten in der schönen Altstadt von Quito und bietet Schlafsäle für 9 US-Dollar und kostenloses WLAN in allen Zimmern. Besonders gut gefallen hat mir der Garten und der Balkon mit Blick auf die Stadt.

Bei Anreise am Wochenende ist eine Voranmeldung unbedingt erforderlich. Schaut euch unsere ultimative Liste der Top-Herbergen in Quito an und lest die 5 besten Viertel in Quito kennen!

Nehmen Sie sich ein oder zwei Tage Zeit, um durch die Straßen der Altstadt zu spazieren. Besuchen Sie ein paar Cafés und probieren Sie die lokalen Biere. Die Iglesia de la Compañía de Jesús ist wahrscheinlich die dekadenteste Kirche, die ich in ganz Südamerika gesehen habe. Es ist ein großes goldenes Relikt aus der spanischen Kolonialzeit, das einen Besuch wert ist.

Brauchst du eine kleine Kirche, die zu dem ganzen Gold passt?

Beste Aussichten in Quito

Für einen spektakulären Blick auf die Berglandschaft von Quito steigen Sie in die TelefériQo-Seilbahn. Die Fahrt führt die Passagiere auf einer 2,5 km langen Fahrt (10 Minuten) die Flanken des Volcán Pichincha hinauf zum Gipfel des Cruz Loma. Auf dem Gipfel (nur 4100 m) angekommen, können Sie den Gipfel des Rucu Pichincha (4680 m) erreichen, eine 4 km (5 Stunden) lange Rundfahrt.

Wenn Sie frisch aus dem Bus von der Küste kommen, empfehle ich Ihnen dringend, ein paar Tage zu warten, bevor Sie diese Wanderung unternehmen. Die Höhenkrankheit ist schrecklich und kann sehr ernst sein, wenn man zufällig auf hohe Höhen reagiert. Rucksacktourismus Ecuador wird dich höchstwahrscheinlich an hohe Stellen bringen, also bereite dich darauf vor, dich richtig zu akklimatisieren.

Ich habe gesehen, wie Höhenkrankheit selbst die stärksten Wanderer in Nepal und Peru lähmt. Nimm dir immer die Zeit, dich an die Höhe anzupassen und hör auf deinen Körper!

Vibes Hostel könnte eine weitere gute Option für dich sein, wenn du nach dem billigsten Ort in der Stadt suchst. 7 Dollar Schlafsäle und eine lustige Atmosphäre machen diesen Ort zu einem Backpacker-Klassiker.

Schönes Quito von den Dächern der Stadt

Rucksacktour mitten in der Weltstadt

26 Kilometer vom Stadtzentrum von Quito entfernt liegt die Ciudad Mitad del Mundo. Diese Stadt bedeutet wörtlich “Stadt in der Mitte der Welt”. Geographisch gesehen ist dies die genaue Mitte des Äquators.

Mit dem Metrobus (25 Cent) zum Busbahnhof La Ofelia im Norden der Stadt. Busse von La Ofelia fahren häufig an MdM vorbei. Es ist möglich, ein Taxi zu mieten, um Sie zu bringen, aber das kostet etwa $10-15. Scheint albern zu sein, wenn du mich fragst, wann die Busse so billig sind.

Der Ort hat eine gewisse Touristenstimmung, aber auch viele Ecuadorianer kommen hierher. Ein Nachmittag, der meiner Meinung nach gut verbracht wurde. Der Eintrittspreis beträgt zum Zeitpunkt des Schreibens $7,50 und beinhaltet den Eintritt zu den verschiedenen anderen Museumsprojekten vor Ort. Vermeiden Sie es, hier Bier zu kaufen. Sie erhöhen den Preis auf $5 pro Glas! Du kannst warten, bis du nach Quito zurückkehrst, um ein Bier zu trinken.

Es stellte sich heraus, dass Handständer im Zentrum der Welt nicht einfacher sind.

Rucksacktourismus Chugchilán

Von Quito aus können Sie beginnen, sich damit auseinanderzusetzen, wie spektakulär die Anden wirklich sind. Der berühmte Quilotoa Loop ist eine gute Möglichkeit, sich mit der atemberaubenden Landschaft und der Kichwa-Kultur der hohen Berge zu verbinden. In den ländlichen Gebieten der Anden ist eine traditionelle Lebensweise immer noch die Regel, und Spanisch ist für viele der Bewohner oft eine zweite Sprache.

Du kannst einen Bus von Quito nach ($1,50) Latacunga nehmen. Von dort aus können Sie einen weiteren Bus nach Chugchilán nehmen. Es ist auch möglich, diese Strecke per Anhalter zu erkunden, und es könnte sein, dass sie schneller ist als der Bus.

Der Hostal-Nebelwald befindet sich am nördlichen Ende der Stadt Chugchilán. Schlafsäle beginnen bei ca. $17 (Autsch!), beinhalten aber ein kostenloses Frühstück. Es fehlt an qualitativ hochwertigen Unterkünften, aber dieses Hostel erfüllt den Bedarf vorerst. Es handelt sich um ein wunderschönes Hostel mit sehr freundlichen Eigentümern, so dass es sich lohnt, wenn man den Teig auspacken kann. Eine Reservierung im Voraus ist eine gute Idee, da der Quilotoa Loop sehr beliebt ist.

Da Chugchilán die Torstadt ist, um den Quilotoa Loop Trek zu starten, bin ich mir sicher, dass bald mehr Budget-Optionen in der Gegend erscheinen werden, wenn sie es nicht bereits getan haben. Obwohl dieser Wanderweg sehr bekannt ist, wird er meiner Meinung nach ein Highlight für jeden Rucksacktouristen in Ecuador sein.

Alpakawild in der Nähe des Quilotoa Loop Trails.

Rucksacktourismus Cotopaxi

Der Cotopaxi Nationalpark beherbergt den massiven vergletscherten Vulkankegel mit dem gleichen Namen. Wandern im Park ist reichlich vorhanden und es gibt viele wilde Campingmöglichkeiten. Der Park ist die Heimat endemischer andiner Tierarten wie Wildpferde, Lamas, Füchse, Hirsche, Andenkondore und der äußerst seltene Brillenbär.

Eine gute Ausgangsbasis, um den Park zu erkunden, ist Latacunga. Die Leute im Hostal Cafe Tiana betreiben ein nettes kleines Hostel in der Stadt. Schlafsäle beginnen bei ca. $10 und werden mit kostenlosem Frühstück und WLAN angeboten. Latacunga ist nicht sehr nah am Park, aber man kann es leicht hin und zurück an einem Tag schaffen, wenn das alles ist, was man will.

Es gibt auch verschiedene Unterkunftsmöglichkeiten im Park, aber ich fand heraus, dass die meisten von ihnen sehr hochwertige, luxuriöse Orte sind. Ecuador mit einem Budget zu reiten ist meistens ziemlich einfach, aber ab und zu sind die einzigen verfügbaren Optionen tendenziell teuer.

Wenn wildes Campen nicht Ihr Ding ist (dann sollte es das sein!), ist es möglich, auf einem “etablierten” Campingplatz zu campen, wo Sie vielleicht ein paar andere Leute um sich haben. Camping ist offiziell 5 USD pro Person, pro Nacht, aber niemand scheint dich tatsächlich nach dem Geld zu fragen.

Innerhalb des Parks gibt es unzählige Wege, die es zu erkunden gilt und die den ausgetretenen Pfaden entkommen. Schauen Sie in der Zentrale des Parks vorbei, um weitere Informationen über die Trailsysteme und Karten zu erhalten.

Vorbereitung auf die Höhenlage in Ecuador

Bringen Sie viel warmwasserfeste Ausrüstung mit, wenn Sie planen, draußen zu campen oder ernsthafte Trekkingtouren zu unternehmen. Ich kann nicht betonen, wie wichtig es ist, eine gute Rucksackausrüstung zu haben! Rucksacktouren in Ecuador können schwierig sein, weil Sie eine so große Vielfalt an Klimazonen im Land haben!

In ein solides Zelt und einen guten Schlafsack zu investieren, ist immer eine gute Idee. Diese Einkäufe werden Sie nicht nur beim Rucksacktourismus in Ecuador begleiten, sondern auch jahrelang in Ihrer Tasche verstaut sein, während Ihrer langen und erfolgreichen Rucksackkarriere!

Hostal Sendero de Volcanes ist eine weitere günstige Option rund um Latacunga, kostenloses Frühstück und ein Schlafsaal für $9, wenn das Hostal Cafe Tiana voll ist.

Auf 5.897 m (19.347 ft). Der Cotopaxi ist einer der höchsten Vulkane der Welt.

Rucksacktouren Baños

Auf Gedeih und Verderb fühlt sich die Stadt Baños wie die inoffizielle Rucksacktouristenhauptstadt der ecuadorianischen Anden. Sie werden sich wahrscheinlich irgendwann auf Ihrer Reise nach Ecuador und aus gutem Grund hier wiederfinden.

Die Stadt selbst wimmelt von Reiseveranstaltern, westlichen Restaurants und preiswerten Unterkünften. Das Zentrum von Baños ist ziemlich hübsch und man kann leicht zu mehreren Wasserfällen direkt vom Hauptwiderstand aus gehen. Hostal Plantas Y Blanco ist ein großartiger Ort, um im Mix von allem richtig zu bleiben. Das Hostel ist ziemlich groß, aber ich fand es ist eine gute Basis, um andere Backpacker zu treffen, die die Berge erkunden wollen.

Für eine gemütlichere Umgebung empfehle ich Hostal Cordillera de Los Andes . Dieser Ort ist familiengeführt und immer noch groß genug, um andere Reisende zu treffen, vielleicht nicht so massiv, dass der Schlaf in den Nächten gestört wird. Schlafsäle kosten etwa $8 und beinhalten WLAN und Küchenzugang. Wenn Sie auf der Suche nach Mountainbiking, Wandern, heißen Quellen oder Rafting sind, ist Baños genau das Richtige für Sie.

Ich fand heraus, dass das Gespräch mit einigen der kleineren Reiseveranstalter eine gute Möglichkeit war, Informationen über die Gegend zu erhalten. Die Preise für Abenteuer-Sportreisen variieren in allen Bereichen, wenn Sie sich also entscheiden, mit einem Reiseveranstalter zusammenzuarbeiten, sich umzusehen und ein gutes Geschäft zu machen.

Während des Rucksacktourismus in Ecuador fallen manchmal die Dinge einfach zusammen.

Rucksacktourismus Cuenca

Wenn Sie die Altstadt von Quito genossen haben, dann werden Sie sicherlich den Charme der zweitwichtigsten Kolonialstadt Ecuadors lieben. Das historische Zentrum von Cuenca ist ein Unesco-Weltkulturerbe. Die Stadt ist bekannt für ihre atemberaubende Architektur und viele Kirchen aus dem 16. Jahrhundert.

Die Stadt ist das Zentrum vieler handwerklicher Traditionen, darunter Keramik, Metallbearbeitung und der international bekannte Panamahut – und die umliegenden Dörfer bieten neben dem Kunsthandwerk noch viele weitere an.

Das Malliki Hostel in Cuenca ist eine gute Übernachtungsmöglichkeit zum Preis. Die Schlafsäle haben eine Kapazität von ca. $6 und beinhalten ein kostenloses Frühstück! Die Betten in diesem Hostel sind schnell, da sie niedrige Preise bieten. Buchen Sie im Voraus, damit Sie wissen, dass Sie bei Ihrer Ankunft einen Platz haben werden. Wenn man Ecuador mit einem Budget ausrüstet, muss man sich wirklich auf diese tollen Hostel-Angebote verlassen, besonders wenn sie Frühstück beinhalten.

Wenn Sie sich für Fotografie interessieren, dann wird Cuenca ein Highlight für Sie sein. Die Stadt ist super fotogen und macht Spaß, mit der Kamera in der Hand herumzulaufen.

Wenn sich das Malliki Hostel anmeldet, sollten Sie unbedingt El Cafecito Cuenca besuchen. Das Hostel liegt in ausgezeichneter Lage für Stadterkundungen und hat eine tolle Atmosphäre. Schlafsäle kosten $10. Die Dachterrasse ist ein großartiger Ort, um einen Kaffee zu trinken. Du kannst sitzen, schlürfen und darüber nachdenken, wie viel Ungeheuerlichkeit du in deinem Rucksacktourismus in Ecuador erlitten hast.

Der weltberühmte Panamahut ist das Markenzeichen von Cuenca.

Rucksacktour Puyo

Puyo liegt etwa eine Stunde Fahrt durch die Berge von Baños entfernt. Diese geschäftige Stadt am Rande des Tropenwaldes ist schmutzig und laut. Es gibt hier Unterkunftsmöglichkeiten, aber ehrlich gesagt würde ich nicht zu viele davon empfehlen. Um die Stadt herum jedoch beginnt der Dschungel wirklich zu greifen.

Puyo ist die Hauptstadt der Pastaza-Provinz und das Tor zum Orient und zum Amazonasbecken. Wenn Sie planen, Ihre Reise mit dem Rucksack nach Ecuador zu unternehmen, bringen Sie sich in den Dschungel, dann werden Sie sicherlich durch Puyo fahren.

Die Affenhütte Paseo de Los Manos ist den Tagesausflug von Baños aus wert und kann mit einem Besuch einiger der kleinen indigenen Flussgemeinden um Puyo herum kombiniert werden. Die Affen hier sind ziemlich frei, um zu kommen und zu gehen, je nach Wunsch rund um das Grundstück. Ein super fauler Hund schläft auf einer der Grasflächen, wobei ein paar Affen ihn sorgfältig nach Insekten durchsuchen.

Wenn Sie in Puyo übernachten möchten, dann empfehle ich Ihnen, im Hostal del Rio zu wohnen. Der Ort ist ein wenig teuer, aber für ca. $20 können Sie ein ziemlich schönes Privatzimmer haben.

Der faulste Hund in den Anden

Rucksacktourismus Coca

Coca war einst eine total wilde Masse von Jungle. In den letzten Jahrzehnten haben die Ölgesellschaften die Landschaft verändert und sind zu einer Stadt geworden, die sich mit dem ganzen Beton sehr fehl am Platz fühlt. Jawohl, Kapitalismus!

Coca ist die letzte echte Zivilisation, bevor der Río Napo Sie tief in den Regenwald zum Parque Nacional Yasuní und weiter ins Amazonasbecken transportiert. Eine Busfahrt von Quito hierher dauert neun bis zehn Stunden.

Es gibt wenig Möglichkeiten für eine günstige Unterkunft in Coca. Erwarten Sie, ein Minimum von $20-25 Dollar zu zahlen, aber erwarten Sie auch, dass es ziemlich bequem ist.

Mein Ratschlag ist, in die Stadt zu gehen, sich auszuruhen und zu verschwinden. Es ist möglich, hier einen Reiseleiter zu einem günstigen Preis zu engagieren, der Sie den Fluss hinunter und vom Beton von Coca wegführt. Es gibt einen endlosen Hauch von Möglichkeiten für die Erforschung des Amazonas in Ecuador.

Entscheiden Sie sich nicht für eine allgemeine Dschungeltour. Während diese bis zu einem gewissen Grad einfach und interessant sein mögen, liegt der wahre Charme des Amazonas in schwer zugänglichen Orten und abseits der Horden von Ökotouristen.

Orchideen von Amazonien

Rucksacktouristik Amazonien

Beim Rucksackfahren durch den Amazonas von Ecuador benötigen Sie manchmal einen Reiseleiter. Der Dschungel ist ein heftiger Ort, um verloren oder krank zu sein, also wenn Sie planen, hierher zu kommen, seien Sie bereit, ein wenig für das Vergnügen zu bezahlen. Achten Sie darauf, dass Sie einen lokalen Reiseleiter mitnehmen, nicht einen Hack aus Quito, der nur am Dschungel interessiert ist, weil Sie ihn bezahlen wollen.

Ecuadors Amazonasbasis ist einer der artenreichsten Orte der Welt. Diese riesige Landschaft, die als Amazonien bekannt ist, ist heiß, üppig, grün und super feucht. Die Flusssysteme entspringen der Schneeschmelze aus den Anden, und einige der indigenen Stämme führen im 21. Jahrhundert eine sehr traditionelle Lebensweise fort.

Dieser Teil Ecuadors könnte nicht unterschiedlicher sein als die hohen Anden oder die traumhaften Strände. Deshalb liebe ich es.

Ich habe in diesem Abschnitt keine Unterkunft aufgenommen, weil die besten Schlafplätze im Internet nicht gefunden werden. Viele Amazonas-Einwohner haben aus offensichtlichen Gründen keinen regelmäßigen Internetzugang. Besser ist es, die Schlafplätze auszusuchen, sobald man Stiefel auf dem Boden hat.

Der Dschungel ist wirklich kein Witz. Alle würdigen Abenteuer des Lebens erfordern ein gewisses Maß an Anstrengung. Der Amazonas ist nicht anders. Behandle es mit Respekt und du wirst mit den Erinnerungen deines Lebens zurückkehren. Das ist es, worum es beim Rucksackfahren in Ecuador geht!

Schwimmen ist hier am besten zu vermeiden. Denke an Piranhas und Kaimane.

Abseits der ausgetretenen Pfade in Ecuador

Sicherlich bietet das Rucksackfahren in Ecuador zahlreiche Möglichkeiten, abseits der Touristenströme zu erkunden. Das Amazonasbecken ist einer der wildesten Orte der Welt. Die Zivilisation ist weit und breit. Du kannst Tage oder sogar Wochen gehen, ohne viele andere Ausländer zu treffen.

Ich empfehle, einen guten Reiseleiter mit mindestens einem deiner Mitreisenden zu suchen. Auf diese Weise können Sie die Kosten aufteilen und das Reisebudget freundlich gestalten.

Das bergige Gelände der Anden ist ein ganz anderes Ballspiel. Das Hochland in den Anden ist die Heimat von Weltklasse-Trekking und Bergsteigen. Die Mehrheit der Menschen, die in Ecuador reisen, wird den Komfort der Busse nicht verlassen und sich keine Punkte ansehen. Alles, was Sie dazu brauchen, ist eine kleine Vorbereitung und eine kleine Investition in die richtige Ausrüstung, und Sie können die Wildnis Ecuadors auf eine einzigartige und persönliche Weise erkunden.

Denken Sie daran, immer auf Ihre Füße zu achten, während Sie den Amazonas erkunden! Du hast noch etwa 1 Stunde zu leben, wenn dieser Typ dich beißt. Ich war es nicht, der die Schlange für die Aufzeichnung getötet hat.

Backpacker-Unterkunft in Ecuador

In ganz Ecuador gibt es eine Vielzahl von günstigen Unterkunftsmöglichkeiten. Von Beach-Surf-Hütten bis hin zu gemütlichen Berghütten gibt es immer wieder interessante und erschwingliche Orte, an denen Sie sich austoben können. Viele der Hostels, in denen ich übernachtete, waren recht kleine, familiengeführte Betriebe. Diese sind immer am besten, da sie Ihr Geld lokal halten.

Eine Voranmeldung ist beim Rucksackfahren in Ecuador nicht immer notwendig, aber in einigen der beliebten Reiseziele an der Küste und in den Anden ist es ein Muss, wenn Sie ein günstiges Hostel suchen. Die billigen Hostels in Ecuador neigen dazu, zu buchen, und man bleibt dann bei den mittleren oder gehobenen Optionen, die nicht wirklich Optionen für preisbewusste Backpacker sind.

Ich rate dir dringend, deine Herbergen im Voraus zu buchen, wenn du weißt, dass du zu einem Ziel gehst, das bei Backpackern oder Touristen im Allgemeinen beliebt ist (wie Baños, die Altstadt von Quito oder sogar Montañita). Ecuador mit einem Budget zu reiten, erfordert manchmal ein wenig Planung!

Wenn Sie Geld bei der Unterkunft sparen wollen, packen Sie unbedingt Ihre Campinghängematte ein, besonders wenn Sie wandern, durch den Dschungel wandern oder Zeit am Strand verbringen wollen.

Airbnb ist auf dem Vormarsch in Ecuador in diesen Tagen und Sie können einige fantastische Wohnungen zu günstigen Preisen finden, wenn Sie etwas Abkühlung benötigen. Folgen Sie diesem Link für $35 kostenloses Guthaben.

Die wichtigsten Aktivitäten in Ecuador

Ein wirklich wunderbarer Segen, der von den Backpacker-Göttern gesandt wurde, ist, dass es für jeden Backpacker in Ecuador etwas zu tun gibt. Es ist einfach, andere Reisende zu treffen, die Ihre Ecuador-Route an fast jedem Ort teilen. Wenn Sie auf der Suche nach Einsamkeit sind, gibt es viele Orte, um der Menge zu entkommen.

Ich habe unten die Top 10 der beliebtesten und besten Dinge, die man in Ecuador tun kann, aufgelistet, damit deine Ideen für deine nächste Reise nach Ecuador fließen!

1. In Ecuador surfen lernen

Ecuador ist voll von Weltklasse-Surfbreaks. Die Strandorte Montañita und Manta bieten eine große Auswahl an Surfschulen. Möchten Sie für ein paar Dollar lernen, wie man surft? Mieten Sie ein Surfbrett und schließen Sie Freundschaften mit einigen talentierten Einheimischen. Wenn du zum ersten Mal auf dem Surfbrett stehst, ist es pure Magie, wirst du sehen.

Surfen in Bahía de Caráquez

2. Tauchen im Machalilla Nationalpark

Der Nationalpark, der der einzige Küsten-Nationalpark Ecuadors ist, umfasst Nebelwald, Trockenwald, kleine Inseln und zwei größere Inseln, Salango und die kleine Isla de la Plata. Große Gruppen von riesigen Mantarochen, Walen und Delfinen sind hier in der richtigen Jahreszeit häufig anzutreffen. Leider wurde dem Machalilla-Nationalpark nicht das gleiche Schutzniveau gewährt wie auf den Galapagos. Überfischung, Verschmutzung, Wilderei und Entwaldung sind häufige Probleme in der Region.

Scuba Iguana verfügt über ein ziemlich dichtes Schiff und bietet preiswerte Tauchtouren im Machalilla Nationalpark an.

Allerdings ist das Tauchen in der Regel eine kostspielige Angelegenheit. In Ecuador ist das auch ganz richtig, aber das Tauchen in einigen der oben genannten Gebiete ist sicherlich einer der Höhepunkte auf Ihrer Reise nach Ecuador.

Tauchen im Machalilla Nationalpark

3. Spanisch lernen in Ecuador

Möchtest du deine Spanischkenntnisse sofort beginnen? Wie ich bereits erwähnt habe, kannst du in der Montañita Spanischschule Spanisch lernen und Surfkurse besuchen. Zwei neue Spaßfähigkeiten auf einmal? Klingt für mich nach dem Besten aus beiden Welten.

Wenn Sie es ernst meinen mit dem Spanisch lernen, ist eine Sprachschule der richtige Weg! Vamos pues!

4. Freiwillige Arbeit in Bahia de Caráquez

Ich verbrachte ein paar Monate in Bahía de Caráquez und engagierte mich ehrenamtlich für die wunderbare gemeinnützige Organisation Planet Drum. Während ich in Bahía lebte, wohnte ich in einem Haus mit anderen freiwilligen Backpackern und arbeitete einige Stunden am Tag, um unter der Woche Bäume zu pflanzen (unter anderem). Es war sehr lohnend, mit dem Land und der Gemeinde hier zusammenzuarbeiten.

Wenn Sie einige Zeit an einem Ort an der Küste verbringen möchten, empfehle ich Bahía. Auch das Surfen hier ist großartig und die Einheimischen waren einige der einladendsten Surfer überhaupt. Ein Teil meines Herzens ist noch in Bahía. Wenn Sie beim Rucksackfahren in Ecuador irgendwo an der Küste feststecken wollen, ist Bahía der richtige Ort dafür. Meine Reise mit dem Rucksack durch Ecuador und wirklich ganz Südamerika fiel für mich in Bahía ab.

Harte Arbeit machte noch nie so viel Spaß. Ich liebe dich Planet Drum Leute!

5. Rucksack der Quilotoa Loop Trek

Es gibt einen Grund, warum die Quilotoa-Schleife der berühmteste Trek in Ecuador ist. Diese 3- oder 4-tägige Wanderung ist eine gute Möglichkeit, sich mit der atemberaubenden Landschaft und der Kichwa-Kultur der hohen Berge zu verbinden. In den ländlichen Gebieten der Anden ist eine traditionelle Lebensweise immer noch die Regel, und Spanisch ist für viele der Bewohner oft eine zweite Sprache.

Der Sonnenaufgang am Vulkankratersee ist auf jeden Fall den frühen Start wert.

Erkunden Sie den Vulkanpfad in den Anden.

6. Eat Cuy in den Anden

Nicht das Tier, mit dem einige als Haustiere aufgewachsen sind. Diese Meerschweinchen sind massiv und werden normalerweise ganz über dem Feuer gekocht, nach Grillart. Sie können ein wenig fettig, aber dennoch sehr lecker sein. Der beste Ort, um Cuy al horno (gebacken) in Ecuador zu probieren, ist ohne Zweifel das Hochland.

Vegetarier, schaut weg.

7th Hunt Waterfalls in Baños

Rund um die Stadt Baños gibt es so ziemlich einen Wasserfall-Himmel. Es gibt sogar schöne Wanderungen zu Wasserfällen, die man direkt von der Stadt aus unternehmen kann. Packen Sie Ihre Badeshorts und eine Tagestasche mit etwas Mittagessen ein. Bald wirst du von mehr Wasserfällen und Schwimmlöchern umgeben sein, als du weißt, was du damit anfangen kannst.

Nichts geht über einen Tag mit der Jagd auf Wasserfälle!

8. Erkunden Sie den Amazonas-Regenwald mit dem Boot.

Das primäre Transportmittel innerhalb des Amazonas-Flusssystems ist natürlich das Boot. Mieten Sie einen Reiseleiter in einer der örtlichen Städte und machen Sie sich auf den Weg, um den Dschungel Ihrer wildesten Fantasie zu erkunden. Nur nicht in den Fluss fallen!

Ein Boot zu mieten ist definitiv der richtige Weg im Amazonasgebiet!

9. Schauen Sie sich die Quito Cable Car an.

Für einen spektakulären Blick auf die Berglandschaft von Quito steigen Sie in die TelefériQo-Seilbahn. Die Fahrt führt die Passagiere auf einer 2,5 km langen Fahrt (10 Minuten) die Flanken des Volcán Pichincha hinauf zum Gipfel des Cruz Loma. Auf dem Gipfel (nur 4100 m) angekommen, können Sie den Gipfel des Rucu Pichincha (4680 m) erreichen, eine 4 km (5 Stunden) lange Rundfahrt.

Wenn Sie frisch aus dem Bus von der Küste kommen, empfehle ich Ihnen dringend, ein paar Tage zu warten, bevor Sie diese Wanderung unternehmen. Die Höhenkrankheit ist schrecklich und kann sehr ernst sein, wenn man zufällig auf hohe Höhen reagiert. Rucksacktourismus Ecuador wird dich höchstwahrscheinlich an hohe Stellen bringen, also bereite dich darauf vor, dich richtig zu akklimatisieren.

Genießen Sie die tollen Ansichten von Quito! Foto mit freundlicher Genehmigung: Flickr

10. Camp Out im Cotopaxi Nationalpark

Eine Nacht im Cotopaxi Nationalpark wird sicher eine gute Zeit sein. Im Park gibt es zahlreiche Wander- und Campingmöglichkeiten. Die Campingmöglichkeiten sind endlos. Bringen Sie ein gutes Zelt mit!

Atemberaubende Landschaften und viele Möglichkeiten zum Zelten!

Pssssst! Noch nicht den perfekten Reiserucksack ausgewählt? Das Broke Backpacker Team hat in diesem Jahr über dreißig Rucksäcke ausprobiert! Unser beliebtester Carry on Rucksack ist der Nomatic Travel Backpack – das Beste daran ist, dass TBB-Leser massive 20% Rabatt erhalten! Benutze einfach den Code: brokebackpacker20

Schauen Sie sich diesen Beitrag an, um unsere vollständige Rezension zu lesen!

Ecuador Reisetipps

Bücher zum Lesen auf Reisen durch Ecuador

Die Backpacker Bibel – Lernen Sie, wie Sie Ihren Schreibtisch wegwerfen und die Welt für nur $10 pro Tag bereisen können, während Sie ein Online-Einkommen aufbauen.

Die Königin des Wassers – In diesem ergreifenden Roman, der auf einer wahren Geschichte basiert, hat die gefeierte Autorin Laura Resau mit María Virginia Farinango zusammengearbeitet, um die unvergessliche Reise eines Mädchens zur Selbstfindung zu erzählen. Virginias Geschichte wird mit jedem sprechen, der jemals darum gekämpft hat, seinen Platz in der Welt zu finden.

Open Veins of Latin America – Eines meiner Lieblingsbücher über Lateinamerika. Ein Muss für jeden, der sich für die Geschichte des südamerikanischen Kontinents interessiert. Das Buch hilft wirklich, die Dinge ins rechte Licht zu rücken. Ein wirklich tolles Buch, das man beim Rucksackfahren durch Ecuador und jedes andere lateinamerikanische Land lesen kann.

Lonely Planet: Ecuador – Lonely Planet ist ausverkauft, kein Zweifel, aber sie bieten immer noch anständige praktische Informationen von Zeit zu Zeit.

Der Junge auf dem Rücken einer Schildkröte – Einer der lustigsten und talentiertesten Schriftsteller der Welt, Quarrington verwendet seine charakteristische Kombination aus schrägem Witz und ergreifender Beobachtung, während er die Leser auf eine umfassende Untersuchung der natürlichen Welt mitnimmt.

Ein Expat Ecuador werden – Ein gutes Buch, um Ihre Fantasievorstellungen zu necken.

Bräuche und Kultur Ecuadors – Eine interessante Lektüre, die Ihnen eine bessere Grundlage für das Verständnis aller verschiedenen Kulturen in Ecuador bietet.

Indianer, Öl und Politik – Fünf Jahrhunderte lang hatten die Indianer in Ecuador nur eine sehr geringe Stimme. Jetzt sind sie wichtige Protagonisten, die akzeptablere Bedingungen suchen, um in einer Gesellschaft mit zwei völlig unterschiedlichen Weltanschauungen und -kulturen zu koexistieren – den Indianern und den Nachkommen der Europäer. Ein sehr kraftvolles und bewegendes Buch.

Ecuador Reisephrasen

Neben Spanisch werden in Ecuador mindestens 20 weitere Sprachen gesprochen. Kichwa ist eine der häufigsten Muttersprachen des Landes. Sie verfügt über geschätzte 1.000.000.000 Sprecher.

Als ich fließend Spanisch lernte, änderte sich die Art und Weise, wie ich in Ecuador und darüber hinaus reisen konnte. Es ist eine so nützliche Sprache zu wissen! Du kannst es in über 20 Ländern sprechen!

Hier sind ein paar nützliche Sätze auf Spanisch für dein Rucksackabenteuer in Ecuador:

Hello – Hola

Wie geht es dir? – Como estas?

Guten Morgen – Buenos dias dias

I don’t understand – No entiendo

Wie viel – Wie viel kostet es?

Halt hier – Te detienes aquí

Was ist das? – Que es es esto?

Sorry – Lo siento

Hilfe! – Hilf mir!

Cheers! – Salud!

Schwanzkopf! – Cabron!

Sicher in Ecuador bleiben

Ecuador ist zum größten Teil ein sicheres Land. Ich persönlich hatte eine schlechte Erfahrung beim Rucksackfahren in Ecuador, aber ich glaube immer noch, dass es ein sehr, sehr sicherer Ort ist, um zu reisen.

Eines Nachts stand ich auf der Straße und sprach mit meinem damaligen Partner (einem Einheimischen), direkt vor dem Freiwilligenhaus in Bahía. Zwei Kerle rollten sich auf einem Motorrad zusammen und steckten mir eine Waffe an den Kopf. Ich weiß nicht, ob die Waffe geladen war oder nicht, aber ich habe nichts getan, was uns das herausfinden lassen würde. Es war schrecklich.

Sie nahmen, was wir hatten (was nicht viel war, ich trug nur Badeshorts) und gingen. Dreißig Sekunden und es war vorbei. Dies könnte in jedem Land der Welt geschehen. Bewaffneter Raubüberfall findet in den USA immer wieder statt. Ich war auch nicht lange unterwegs, betrunken oder allein. Nur ein normaler Moment, in dem das Ungewöhnliche geschah.

Wenn Sie sich in einer bewaffneten Raubsituation befinden, geben Sie immer sofort auf, was immer Sie haben. Offensichtlich brauchen die Leute mit der Waffe oder dem Messer es mehr. Nichts Materielles ist es wert, für immer und ewig zu sterben.

Sicherheitsressourcen

Unter Backpacker Safety 101 findest du Tipps und Tricks, um beim Rucksackfahren sicher zu bleiben.

Holen Sie sich einen Rucksack-Sicherheitsgürtel, um Ihr Bargeld sicher auf der Straße aufzubewahren.

In diesem Beitrag findest du viele Ideen zu genialen Möglichkeiten, dein Geld auf Reisen zu verstecken.

Ich empfehle dringend, mit einem Scheinwerfer zu reisen, während du in Ecuador (oder irgendwo anders – jeder Backpacker sollte eine gute Stirnlampe haben!) – schau dir diesen Beitrag an, um eine Übersicht über die preiswertesten Scheinwerfer für Rucksacktouren zu erhalten.

Sex, Drogen und Rock ‘N’ Roll in Ecuador

Ecuador grenzt im Norden an Kolumbien und im Süden an Peru. Diese Länder, darunter Ecuador und Bolivien, produzieren das gesamte Angebot an Kokain für die ganze Welt. Coca, die Pflanze, aus der Kokain hergestellt wird, wächst nur in den Anden Südamerikas. Das Abpacken von Ecuador wird definitiv Momente bringen, in denen Kokain in Umlauf ist.

Kokain ist reichlich vorhanden und billig. Ich werde dir nicht sagen, dass du dich ganz davon fernhalten sollst, denn das würde mich zu einem Heuchler machen. Kokain kann jedoch super süchtig machen und ernste Hilfsprobleme verursachen, einschließlich des Todes durch Überdosierung.

Ein Gramm Kokain zum Zeitpunkt des Schreibens kostet etwa 10 Dollar, weniger, wenn die Qualität scheiße ist. Es ist so verdammt einfach, Kokain zu lieben. Es gibt dir ein erstaunliches Gefühl, für kurze Zeit. Kokain für einen Gringo, der Spanisch lernt, bietet das Selbstvertrauen, dass man zumindest wahrnimmt, dass sein Spanisch besser herauskommt, als es tatsächlich ist.

Du darfst dir aber nichts vormachen. Der Drogenhandel in Südamerika ist wirklich eine schreckliche Branche. Die Belastung des menschlichen Lebens sowie die Umweltzerstörung, die seine Produktion verursacht hat, haben im Laufe der Jahre ein unvorstellbares Ausmaß erreicht.

Vielleicht haben sie eines Tages halborganisches Kokain aus Freihandel (Kokain wird unter anderem mit Diesel hergestellt), das man benutzen kann und nicht jedes Mal, wenn man ein Gramm kauft, die berechtigten Schuldgefühle spürt. Dieser Tag ist jedoch noch nicht da, also handeln Sie entsprechend.

Billiges, qualitativ schlechtes Unkraut ist in den meisten Regionen ebenfalls recht leicht zu finden.

Bier und Caña sind billig und reichlich vorhanden, und sie werden dich (normalerweise) nicht verhaften lassen.

Safe Sex in Ecuador

Wenn du dich entscheidest, in Ecuador sexuell aktiv zu sein, dann solltest du immer eine Form des Schutzes wählen. Dies liegt sowohl in der Verantwortung der männlichen als auch der weiblichen Backpacker. Behandeln Sie Ihren Partnerliebhaber-Nachttisch immer mit Ehrlichkeit, Freundlichkeit und Respekt. Das Gleiche gilt für Sexarbeiter. Die Welt braucht mehr Menschen, die andere Menschen besser behandeln!

Eine der berüchtigsten Pflanzen der Welt: die Kokapflanze.

Sich versichern

Sichern Sie sich eine Versicherung! Auch wenn Sie nur auf eine Kurzreise gehen, sollten Sie immer mit einer Versicherung reisen. Viel Spaß bei deinem Ecuador-Rucksackabenteuer, aber nimm es von jemandem, der schon einmal Zehntausende von Dollar für einen Versicherungsanspruch gesammelt hat, du brauchst es.

Finden Sie heraus, warum ich World Nomads empfehle, schauen Sie sich meinen World Nomads Versicherungsbericht an.

Was Sie für Ecuador einpacken sollten

Bei jedem Abenteuer gibt es fünf Dinge, ohne die ich nie auf Reisen gehe:

1. Sicherheitsgürtel mit versteckter Tasche: Ich bin nie ohne meinen Sicherheitsgurt auf die Straße gegangen. Dies ist ein normal aussehender Gürtel mit einer versteckten Tasche auf der Innenseite – Sie können bis zu zwanzig Notizen darin verstecken und sie über Flughafen-Scanner tragen, ohne sie auszulösen. Dies ist der beste Weg, um Ihr Geld zu verstecken.

2. Travel Wasserflasche: Reisen Sie immer mit einer Wasserflasche – das spart Ihnen Geld und reduziert Ihren Kunststoff-Fußabdruck auf unserem Planeten. AR-Flaschen sind robust, leicht und halten die Temperatur Ihres Getränks konstant – so können Sie einen kalten roten Stier oder einen heißen Kaffee genießen, egal wo Sie sich befinden. Für jede verkaufte AR-Flasche spenden wir 10% an PlasticOceans.org – eine Initiative zur Reduzierung von Kunststoff in unseren Ozeanen!

3. Mikrofaser-Handtuch: Es ist immer wert, ein ordentliches Handtuch zu packen. Die Handtücher der Herberge sind schmierig und brauchen ewig zum Trocknen. Mikrofasertücher trocknen schnell, sind kompakt, leicht und können bei Bedarf als Decke oder Yogamatte verwendet werden.

4. Headtorch: Ich würde nie ohne eine Kopffacke reisen. Selbst wenn Sie es nur einmal benutzen, könnte eine anständige Kopfbrenner Ihr Leben retten. Wenn Sie Höhlen, unbeleuchtete Tempel erkunden oder bei einem Stromausfall einfach den Weg ins Badezimmer finden wollen, ist eine Kopflampe ein Muss. Derzeit verwende ich den Petzl LED-Scheinwerfer mit rotem Licht (das Insekten nicht sehen können).

5. Hängematte: Das Nehmen eines Zeltrucksackes ist nicht immer praktisch, aber Hängematten sind leicht, billig, stark, sexy (Küken graben Hängematten) und erlauben es Ihnen, für die Nacht so ziemlich überall aufzuschlagen. Im Moment schaukel ich eine Active Roots Fallschirmhängematte – sie ist leicht, bunt und robust.

Für viele weitere Inspirationen, was zu packen ist, schau dir meine vollständige Rucksackpackliste an.

Beste Reisezeit für Ecuador

  • Sonnige, klare Tage im Hochland; weniger Regen im Oriente.
  • Dezember bis April ist Hochsaison an der Küste: Erwarten Sie warme Temperaturen und regelmäßige Schauer.
  • Januar bis Mai ist Hochsaison auf den Galápagos.

Schulter-Saison (Okt-November)

  • Kältere Temperaturen, mehr Regenschauer (meist Sonne am Morgen und Regen am Nachmittag) im Hochland.

Nebensaison (Dezember-Mai)

  • Kühle, regenreichere Tage im Hochland.
  • Juni bis Dezember ist die Nebensaison auf den Galápagos, mit kühleren, trockeneren Temperaturen und rauerem Meer.
  • Die Nebensaison ist von April bis Juli im Oriente, wenn starke Regenfälle auftreten.

Ecuador hat fast jedes erdenkliche Klima.

Apps zum Herunterladen vor dem Rucksackfahren in Ecuador

Maps.Me – Anfällig dafür, sich zu verlaufen oder die Abkürzung zu nehmen, die einem einfachen Spaziergang noch ein paar Stunden mehr Zeit gibt? Diese App ist definitiv für dich. Meine Lieblings-App für Offline-Karten, laden Sie Ihre Karte und Route herunter, bevor Sie sich auf den Weg machen, um Sie beim Rucksackfahren in Ecuador auf dem Laufenden zu halten.

XE Währung – Ich habe das oft beim Rucksackfahren in Ecuador benutzt. Es ist eine große Hilfe bei der Kalkulation der Kosten.

HIDE.ME – Ich habe immer ein VPN bereit, sowohl auf meinem Handy als auch auf meinem Laptop, ich persönlich benutze Hide Me, eine der schnellsten und zuverlässigsten Optionen überhaupt. Dieses spezielle VPN ermöglicht bis zu fünf Verbindungen, was praktisch ist, um alle Ihre Geräte verbunden zu halten, ohne mehrere VPN-Pakete kaufen zu müssen.

Ecuador behauptet, der artenreichste Ort auf dem Planeten zu sein. Jetzt weiß ich, warum.

Ankunft in Ecuador

Günstige Flüge nach Ecuador

Es gibt zwei große internationale Flughäfen in Ecuador.

Aeropuerto Internacional Mariscal Sucre bedient Quito und ist der größte Flughafen des Hochlandes. Der Flughafen befindet sich ca. 18 km östlich des Zentrums. Dieser Flughafen ist einer der höchsten internationalen Flughäfen der Welt mit 2400 Metern und 7.974 Fuß. Aufgrund seiner Lage ist dieser relativ neue Flughafen viel sicherer und weit weniger beängstigend als der alte!

Der José Joaquín de Olmedo International Airport in Guayaquil ist der andere wichtige internationale Flughafen in Ecuador.

TAME Ecuadors wichtigste Fluggesellschaft hat in den letzten Jahren eine gute Sicherheitsbilanz vorzuweisen. Sie sind Ihr Weg zur Fluggesellschaft, wenn Sie planen, innerhalb Ecuadors im Inland zu fliegen.

LATAM fliegt international nach New York und in verschiedene Städte in Peru, Argentinien, Chile, Brasilien und Bolivien.

Anreise mit dem Bus

Peru und Kolumbien sind die einzigen Länder, die an Ecuador angrenzen. Wenn Sie nach Ecuador einreisen oder aus Ecuador ausreisen, sind die Grenzformalitäten einfach, wenn Ihre Dokumente in Ordnung sind. Bei der Ein- und Ausreise über Land werden keine Steuern auf Touristen erhoben.

Wenn Sie die zulässige Zeit mit Ihrem T3-Visum überschritten haben (90 Tage – fortlaufend oder nicht – pro Jahr, beginnend mit Ihrem gestempelten Einreisedatum), müssen Sie eine hohe Geldstrafe zahlen oder Sie werden zurück nach Quito geschickt. Wenn Sie keine Entrada-Stempel haben, werden Sie ebenfalls zurückgeschickt.

Bus nach Ecuador von Kolumbien aus

Der wichtigste Grenzübergang nach Kolumbien erfolgt über Tulcán im nördlichen Hochland, dem derzeit einzigen sicheren Ort, der nach Kolumbien führt. Der Grenzübergang nördlich des Lago Agrio im Oriente ist aufgrund von Schmuggel und bewaffneten Konflikten in Kolumbien unsicher.

Bus von Peru nach Ecuador

Es gibt drei wichtige Grenzübergänge zwischen Ecuador und Peru.

Huaquillas – Diese Überquerung, südlich von Machala, deckt den größten Teil des internationalen Verkehrs zwischen den beiden Ländern ab. Es besteht aus nebeneinander liegenden Grenzposten an der Autobahn einige Kilometer nördlich der Stadt. Busse nach Huaquillas halten nicht an diesem Grenzposten, obwohl internationale Busse (Ecuador-Peru) dort halten und darauf warten, dass alle die Formalitäten erledigen. Eine weitere Möglichkeit ist die einfache Anmietung eines Taxis von Huaquillas, das Sie zum Grenzposten und zurück bringt.

Macará- Immer beliebter, weil es entspannter ist als die Huaquillas-Überquerung, und die Reise von Loja ins südliche Hochland ist schön. Direkte Busse verkehren zwischen Loja und Piura, Peru (acht Stunden) über Macará und warten an der Grenze auf Sie, während Sie sich um die Formalitäten kümmern; es ist einfach.

La Balsa in Zumba – südlich von Vilcabamba, diese wenig genutzte Überquerung ist abgelegen und interessant und hat wenig Verkehr. Oft hängen die Leute in Vilcabamba für ein paar Tage herum, bevor sie nach Zumba und Peru fahren.

Grenzübertritt von Peru nach Ecuador

Der Bus nach Ecuador von Kolumbien oder Peru aus ist unkompliziert und erfordert in der Regel das Überqueren einer der internationalen Grenzen und das Mitnehmen eines anderen Busses, sobald Sie dort sind (dies ist jedoch in Huaquillas komplizierter). Einige internationale Busunternehmen bieten direkte Langstreckenverbindungen von Großstädten wie Lima und Bogotá an.

Anreise über den Fluss aus Peru

Es ist möglich, aber zeitaufwendig, den Río Napo von Ecuador nach Peru hinunter zu reisen und den Amazonas bei Iquitos zu erreichen. Die Grenzanlagen sind minimal, und die Boote, die die Reise unternehmen, sind selten. Geographisch ist es auch möglich, den Río Putumayo hinunter nach Kolumbien und Peru zu fahren. Diese Region gilt wegen Drogenschmuggel und Terrorismus als gefährlich und wird von den Behörden nicht empfohlen. Meiner Meinung nach wird dich niemand stören, wenn du nicht herumläufst und Bargeldflaschen blinkst. Ich kann mir wirklich keinen besseren Weg vorstellen, um anzukommen!

Einreisebestimmungen für Ecuador

Meine Grenzübertrittserfahrung in Huaquillas verlief ziemlich reibungslos. Ich kam mitten in der Nacht in einem Bus aus Peru an. Der Bus hielt an der Grenze und erlaubte es allen, auszusteigen. Ich habe meinen Pass nach ein paar Fragen der Grenzschutzbeamten in etwa 2 Minuten gestempelt bekommen. Die Wachen spielten ein wenig eine harte Kerlnummer, aber ich denke, es war wahrscheinlich, weil sie sich gelangweilt hatten.

Internationale Fluggesellschaften, die nach Quito fliegen, benötigen möglicherweise ein Hin- und Rückflug- oder Weiterflugticket oder ein Aufenthaltsvisum, bevor sie Sie in das Flugzeug lassen; Sie sollten auf diese Möglichkeit vorbereitet sein, auch wenn es unwahrscheinlich ist. Besucher aus den meisten Ländern benötigen kein Visum für Aufenthalte von weniger als 90 Tagen. Einwohner aus einer Handvoll afrikanischer und asiatischer Länder (einschließlich China) benötigen ein Visum. Es ist möglich, mit Ihrem 90-tägigen Touristenvisum eine Verlängerung zu erhalten. Ich habe gehört, dass es ein echter Schmerz ist und ungefähr $250 USD kostet. Ich denke, es ist viel einfacher, einfach für ein paar Tage in eines der angrenzenden Länder zu fahren und dann wiederzukommen, wenn Sie Lust auf mehr Zeit mit dem Rucksack nach Ecuador haben.

Reisen in Ecuador

Ecuador günstiges Reisen mit dem Bus

Während du mit dem Rucksack durch Ecuador reist, wirst du wahrscheinlich Busse nehmen. Viele Busse! In vielerlei Hinsicht ist Ecuador mit dem Bus recht einfach zu erreichen. Sie sind häufig, billig und zum größten Teil sicher. Je nach Jahreszeit können einige der Küstenstraßen stark überflutet sein. Die Straßen werden zu Suppe und können selbst vom entschlossensten Busfahrer nicht tagelang befahren werden.

Versuchen Sie, kleines Wechselgeld und Rechnungen zu behalten, um Ihren Busfahrpreis zu bezahlen. Vermeiden Sie es, in einem überfüllten Bus Kugeln mit 20-Dollar-Scheinen herauszuziehen. Planen Sie voraus und halten Sie ein paar Dollar bereit, wenn es um die Bezahlung geht.

Nach meiner Erfahrung waren Flüge innerhalb Ecuadors unverschämt teuer. Ich würde das Fliegen nur dann empfehlen, wenn man so das Land verlassen will. Rucksackreisen nach Ecuador sind am billigsten, wenn man es nicht eilig hat, etwas zu erreichen.

Ecuador mit dem Taxi

Taxis sind in den Städten und mittleren Städten sehr verbreitet. Sie können die Form eines jeden Fahrzeugs annehmen, aber normalerweise sind sie markiert. Wenn Sie ein Taxi nehmen, stellen Sie immer vor Ihrer Abfahrt fest, wie hoch der Preis sein wird. Wenn Sie nicht perfekt Spanisch sprechen und ecuadorianisch aussehen, wird der Fahrer wahrscheinlich (nicht immer) versuchen, Sie zu überfordern. Willkommen in Südamerika! Wenn dein Feilschenspiel noch nicht aktiviert ist, ist es Zeit, es in Gang zu setzen! Wenn Ihre Reise mit dem Rucksack nach Ecuador abgeschlossen ist, werden Sie ein professioneller Feilscher sein.

Die vielen Busse Ecuadors gibt es in allen Farben.

Motorradfahren in Ecuador

Motorräder und Roller sind ein großer Teil der Kultur für junge Männer in Ecuador. Sie sind in fast jedem Ort, an den du gehst, reichlich vorhanden. Sie können einige ziemlich gute Angebote finden, wenn Sie suchen, um ein Fahrrad zu kaufen. Verwenden Sie immer Ihr bestes Urteilsvermögen, wenn Sie den Prozess des Kaufs eines Motorrads durchlaufen. Kaufen Sie kein Stück Scheiße, das Sie mitten in den Anden festsitzen lässt.

Es ist möglich, Motorräder an einigen Orten zu mieten, an denen der Tourismus etwas weiter entwickelt ist. Die Preise variieren, sind aber in der Regel nicht verrückt teuer.

Eigene Räder sind eine fantastische Möglichkeit, Orte zu erkunden, die mit Bussen nicht zu erreichen sind. Es ist im Allgemeinen eine gute Idee, ein gewisses Maß an Vertrautheit mit Motorrädern zu haben, bevor Sie eine Bergstraße in den Anden hinunterfahren. Wie immer sicher sein und immer einen Helm tragen!

Reisen Sie Ihren Weg, während Sie Ecuador mit dem Rucksack erkunden.

Trampen in Ecuador

Trampen kann ein ziemlich häufiger Ort für kurze Strecken sein. Ich würde Trampen in den Großstädten überhaupt nicht empfehlen. Wenn du von einem Einheimischen abgeholt wirst, besonders in einem sehr ländlichen Gebiet, wäre es angebracht, dem Kerl oder der Frau ein paar Bits zu geben. Der ländliche Ecuador hat ein hohes Maß an Armut und das Benzin in den Autos ist nur ein weiterer hoher Aufwand für die Einheimischen.

Nimm deine Fahrt nicht als selbstverständlich hin, aber vermeide auch, zu viel zu bezahlen, wenn die Person plötzlich entscheidet, dass sein Farmlastwagen jetzt ein Taxi ist.

Ich habe einige meiner besten Fahrten erwischt, während ich Ecuador auf dem Rücken von Motorrädern mit dem Rucksack erkundete.

Weiterreise aus Ecuador

Sie setzen also Ihre südamerikanische Odyssee nach dem Rucksacktourismus in Ecuador fort, was? Sie haben mehrere Möglichkeiten. Wenn Sie planen, als nächstes nach Kolumbien zu fahren, dann ist es ziemlich einfach. Die einfachste Option aus dem Hochland wäre es, einen Überlandbus von Quito nach Bogota zu nehmen, aber diese Busse können ziemlich teuer sein.

Die billigere Variante ist, mit lokalen Bussen an die Grenze zu fahren und dann zu Fuß bei Tulcán zu überqueren. Sie können leicht einen anderen Bus auf der anderen Seite in Ipiales nehmen. Wenn Sie gegen Ende Ihrer Reise Zeit an der Nordküste Ecuadors verbringen, sollte die kolumbianische Grenze je nach Standort nicht allzu weit entfernt sein.

Dasselbe gilt für die Anreise nach Peru. Sie können einen internationalen Fernbus von Guayaquil aus in eine Stadt wie Mancora an Perus Nordküste nehmen. Diese scheinen erschwinglicher zu sein, und es ist möglich, Busse zu finden, die diese Strecke für etwa 25 Dollar befahren.

Wenn Sie weiter nach Uruguay reisen, lesen Sie unseren Next Level Guide zu 20 besten Jugendherbergen in Montevideo.

Rucksacktourismus Ecuador Reisekosten

Meine Erfahrung mit dem Rucksacktourismus in Ecuador war über genau 3 Monate verteilt. Während dieser Zeit habe ich im Durchschnitt etwa 500 Dollar pro Monat ausgegeben. Das lag zum Teil daran, dass ich mindestens die Hälfte dieser Zeit ehrenamtlich tätig war. Ecuador mit einem Budget zu bereisen, ist der Grund, warum ich bis zu meiner Visumgrenze im Land bleiben konnte.

Ich habe auch viel in den Anden gecampt und mein Zelt wirklich oft genutzt, um nicht jede Nacht eine Unterkunft zu buchen. Das Essen in Ecuador ist wunderbar billig und lecker. Vermeiden Sie die touristischen Restaurants und Sie sparen viel Zeit! Iss, was die Einheimischen essen, nicht nur, weil es billig ist, sondern weil es verdammt lecker ist. Öffentliche Verkehrsmittel sind auch sehr günstig, um Ecuador mit einem Budget zu bestreiten.

Das durchschnittliche Rucksackfahren in Ecuador kostet 2018:

Kurze öffentliche Busfahrt (1 Stunde oder weniger): $0.50-$1.20

Überlandbus: 8 Stunden Fahrt sollten etwa $8 kosten.

Set-Menü in einem lokalen Restaurant: $3

Abendessen in einem touristischen Restaurant im westlichen Stil: $8-10

Mahlzeit aus einem Imbissstand: $1-2

Bier im Laden:$1

Budget Backpacking in Ecuador

Rucksacktouren in Ecuador können definitiv mehr Kosten verursachen, wenn Sie in ausgefalleneren Hotels übernachten, mit dem Flugzeug reisen, für jede einzelne Mahlzeit essen oder die Galápagos-Inseln besuchen. Wenn du auf einer langfristigen Rucksacktour bist, solltest du ein entsprechendes Budget einplanen und nicht vergessen, ein wenig Geld für etwas Spektakuläres zu sparen, das du wirklich tun willst! Rucksackreisen nach Ecuador mit einem Budget sind wirklich ganz einfach.

Ich würde sagen, dass es durchaus realistisch ist, Ecuador für nur 20 Dollar pro Tag zu packen, für die meisten Ihrer Tage hier auf Reisen. Möchten Sie an einem bestimmten Tag Geld sparen? Kaufen Sie ein gutes Zelt, bevor Sie gehen!

Denken Sie daran, dass es beim budgetgerechten Rucksackfahren darum geht, Bedürfnisse und Wünsche zu managen. Es ist in Ordnung, sich selbst den Luxus zu nehmen. Ich habe festgestellt, dass die meisten guten Dinge im Leben sowieso nicht so viel Geld kosten.

Ziemlich schmackhafte lokale Standardgerichte an der Küste!

Geld in Ecuador

Am 7. Januar 2000, nach einem vollständigen Zusammenbruch der nationalen Währung (Sucres), wechselte die Regierung Ecuadors zum US-Dollar. Da US-Dollar die offizielle Währung ist, sind sie identisch mit denen in den USA. Münzen zu einem, fünf, zehn, 25 und 50 Cent sind in Form, Größe und Farbe identisch mit ihren US-Gegenstücken. Sowohl US-amerikanische als auch ecuadorianische Münzen werden in Ecuador verwendet. Die $1-Münze ist weit verbreitet.

Ecuadors alte, jetzt tote Währung, der Sucre. RIP.

Ich fand es so seltsam, als ich nach meiner Abreise aus Peru zum ersten Mal wieder US-Dollar in Ecuador hatte. Zum Glück für uns Rucksacktouristen in Ecuador geht der US-Dollar hier viel weiter als in den Staaten.

Geldautomaten sind der einfachste Weg, um Bargeld zu erhalten. Sie sind in den meisten Städten und sogar in kleineren Städten zu finden, obwohl sie gelegentlich außer Betrieb sind. Stellen Sie sicher, dass Sie eine vierstellige persönliche Identifikationsnummer (PIN) haben; viele ecuadorianische Geldautomaten erkennen keine längeren.

Du solltest immer etwas Notgeld bei dir haben und ich habe einen ganzen Beitrag über die besten Orte geschrieben, um dein Geld zu verstecken. Wenn Sie einiges an Bargeld sicher am Körper tragen wollen, ist es am besten, einen Backpacker-Gürtel mit einer versteckten Sicherheitstasche zu ergattern.

Diese gehen in Ecuador viel weiter, lassen Sie mich Ihnen sagen.

Top-Tipps für Broke Backpacker

Um Ihre Ausgaben beim Rucksackfahren in Ecuador auf ein absolutes Minimum zu reduzieren, empfehle ich Ihnen, sich an die Grundregeln des Budget-Abenteuers zu halten…….

Trampen; In Ecuador ist es relativ einfach, eine Fahrt zu machen. Trampen ist eine gute Möglichkeit, Ihre Transportkosten niedrig zu halten.

Camp; Mit vielen wunderschönen natürlichen Plätzen zum Campen ist Ecuador ein großartiger Ort zum Schlafen. Überprüfen Sie heraus diesen Pfosten auf eine Zusammenstellung der besten Zelte, um Rucksack zu nehmen, oder möglicherweise bevorzugen Sie eine Lagerhängematte?

Essen Sie lokale Gerichte; Sie können einen Teller Reis und Fisch für etwa $2 Dollar bekommen. Wenn Sie auf einem wirklich knappen Budget sind; es lohnt sich, einen tragbaren Herd zu nehmen – schauen Sie sich diesen Beitrag für Informationen über die besten Rucksacköfen an. Persönlich liebe ich meinen Jetboil, aber es gibt viele tolle Möglichkeiten.

Freiwilliger: Wenn es richtig gemacht wird, ist Freiwilligenarbeit eine ausgezeichnete Möglichkeit, Ihre Kosten auf der Straße zu senken. Ich empfehle Workaway dringend – Sie zahlen nur 29 Dollar für das Jahr und haben dann Zugang zu buchstäblich Tausenden von Projekten auf der ganzen Welt, bei denen Sie im Austausch gegen Essen und Verpflegung aushelfen können.

Um zu lernen, wie man mit 10 Dollar pro Tag die Welt bereist, schaue dir die Bibel des Backpacker an.

Genießen Sie die Hölle aus dem Rucksacktourismus in diesem wunderschönen Land!

Kostenlose Reise nach Ecuador

Sind Sie ein englischer Muttersprachler, der auf Reisen um die Welt Geld verdienen möchte? Englisch online zu unterrichten ist eine großartige Möglichkeit, ein konstantes Einkommen zu erzielen – von überall auf der Welt mit einer guten Internetverbindung. Abhängig von Ihren Qualifikationen (oder Ihrer Motivation, Qualifikationen wie ein TEFL-Zertifikat zu erwerben) können Sie Englisch von Ihrem Laptop aus unterrichten, etwas Geld für Ihr nächstes Abenteuer sparen und einen positiven Einfluss auf die Welt ausüben, indem Sie die Sprachkenntnisse einer anderen Person verbessern! Es ist eine Win-Win-Situation! In diesem ausführlichen Artikel finden Sie alles, was Sie wissen müssen, um mit dem Englischunterricht online zu beginnen.

Die TEFL-Kurse bieten Ihnen nicht nur die Qualifikation, Englisch online zu unterrichten, sondern eröffnen auch eine Vielzahl von Möglichkeiten und Sie finden Lehrtätigkeiten auf der ganzen Welt. Um mehr über TEFL-Kurse zu erfahren und wie Sie Englisch auf der ganzen Welt unterrichten können, lesen Sie meinen ausführlichen Bericht über den Englischunterricht im Ausland.

Broke Backpacker-Leser erhalten 35% Rabatt auf TEFL-Kurse mit MyTEFL (einfach den Code BACKPKR eingeben), um mehr zu erfahren, lesen Sie bitte meinen ausführlichen Bericht über den Englischunterricht im Ausland.

Egal, ob Sie daran interessiert sind, Englisch online zu unterrichten oder Ihr Lehrspiel einen Schritt weiter zu bringen, indem Sie einen Job als Englischlehrer in einem fremden Land finden, Ihr TEFL-Zertifikat ist absolut ein Schritt in die richtige Richtung.

Die erstaunlichen Menschen, mit denen ich bei Planet Drum gearbeitet habe.

Internet in Ecuador

Ecuador hat sich in den letzten Jahren in Sachen Internetzugang weiterentwickelt. Als ich 2012 zum ersten Mal nach Ecuador reiste, hatte niemand Smartphones (einschließlich der meisten Backpacker), und Ihre einzige Hoffnung, das Internet zu nutzen, war normalerweise, in eine Art skizzenhaftes Cyber-Café zu gehen.

Fast jedes Hostel verfügt über ein ziemlich schnelles und zuverlässiges WLAN. Es ist möglich, auch eine lokale SIM-Karte zu erhalten, wenn Sie unterwegs in Verbindung bleiben wollen.

In entlegenen Teilen der Anden oder des Amazonasgebiets erwarten Sie jedoch nicht, dass Sie Internet haben, manchmal tagelang. Dabei war ich immer noch überrascht, dass einige weit entfernte Dörfer in den Anden Wifi haben. Die Dinge sind nicht mehr das, was sie früher waren, und ich kann mir nur vorstellen, dass sich die Internet-Situation weiter verbessern wird.

Muss versuchen, Erfahrungen Backpacking Ecuador zu machen.

Je nachdem, welche Region Sie besuchen, gibt es immer etwas Neues und Spannendes zu entdecken.

Beim Rucksackfahren an der Küste Ecuadors sollten Sie unbedingt versuchen, das Surfen zu erlernen. An vielen Stränden brechen die Wellen für Ewigkeiten und es könnte einfacher sein, eine Welle zu fangen, als man denkt. Das Mieten eines Surfboards kostet etwa so viel wie Ihre Bar-Tab für eine Nacht. Tu dir selbst einen Gefallen, lass den Schnaps (oder nicht) für eine Nacht aus und gönne dir etwas Spaß beim Versuch, die Wellen zu zerkleinern.

Wandern in den Anden ist ein absolutes Muss. Sie werden nicht glauben, dass Sie sich im selben Land befinden, wenn Sie die Strände in Richtung Anden verlassen. In wenigen Dyas vom Meeresspiegel zu einigen der höchsten Berge der Welt zu gelangen, ist eine echte Reise.

Dann ist da noch das Essen. Während Reis und irgendeine Art von Fleisch oder Fisch auf der ganzen Linie ziemlich üblich sind, reichen die kulinarischen Abenteuer, die Sie erwarten, von interessant bis hinunter zu bizarr.

So viel Vielfalt in diesem Land!

Menschen in Ecuador

Beim Rucksackfahren in Ecuador hatte ich das Vergnügen, viele Ecuadorianer kennenzulernen. Im Allgemeinen haben die Menschen in Ecuador eine positive Lebenseinstellung, sind freundlich und großzügig. Ich fand heraus, dass die meisten Menschen immer gerne helfen, wenn ich Hilfe brauche. Ich hatte auch im Hochland einige tolle Erfahrungen mit dem Couchsurfen. Lernen Sie einige der feinen Menschen Ecuadors kennen, und Sie werden vielleicht einfach ein paar gute Freunde fürs Leben finden.

Die Menschen sind der beste Teil Ecuadors! Foto mit freundlicher Genehmigung: Flickr

Dating in Ecuador

Ich war nicht länger als ein paar Tage auf dem Land gewesen, als ich mich in eine reizende Dame aus Bahía verliebte. An der Küste scheint es, dass die Regeln des Dating-Spiels nicht so verschieden sind von dem, was man in einem westlichen Land erwarten würde. Obwohl die konservative katholische Kultur manchmal noch über Beziehungen schwebt, denke ich zum größten Teil, dass das innerhalb einer Generation verschwinden wird.

Indigene Kulturen in den Anden neigen dazu, sowohl in der Kleidung als auch im Verhalten viel konservativer zu sein. Du könntest ein großes Lächeln von einigen der jungen Damen in den Hügeln bekommen, aber nimm es nicht als ein Komm schon, meistens sind sie einfach nur neugierig auf dich.

Ecuador, wie der größte Teil Lateinamerikas, wird von der Machismo-Kultur dominiert. Auf vielen Ebenen der Gesellschaft nehmen Frauen eine traditionellere Rolle als Hausfrau ein. Leider tun manchmal Kerle, die einfach nur so tun, als wären Frauen minderwertig und sie selbst sind ein Geschenk des Gottes an sie.

Schönheit ist überall um Sie herum, während Sie Ecuador mit dem Rucksack erkunden.

In den Großstädten ist dies jedoch in der Regel nicht der Fall. Das Gleichgewicht scheint den Weg der Gleichstellung in Bezug auf den Status von Männern und Frauen zu gehen. Dies ist ein positiver Schritt für Ecuador und ganz Lateinamerika im Allgemeinen.

Ich fand heraus, dass die Ecuadorianer es wirklich mögen, eine gute Zeit zu haben. Wenn du daran interessiert bist, jemanden vom anderen (oder gleichen) Geschlecht zu treffen, sollte es nicht allzu schwierig sein, wenn du dich einfach da draußen hinstellst. Ich habe positive Berichte über den Einsatz von Social Apps wie Zunder gehört, insbesondere in Orten wie Quito und Cuenca.

Essen in Ecuador

Encebollado- Eine herzhafte, seelenberuhigende Fischsuppe. Es gilt als Nationalgericht. Obwohl dieses Gericht in ganz Ecuador bekannt ist, ist es an der Küste des Landes beliebter. Er wird mit gekochtem Maniok und eingelegten roten Zwiebelringen serviert. Ein Zwiebeldressing wird mit frischen Tomaten und Gewürzen wie Paprika oder Korianderblättern zubereitet. Encebollado wird gewöhnlich mit großen Stückchen Albacore, aber auch Thunfisch, Billfisch oder Bonito zubereitet. Er kann mit reifer Avocado serviert werden.

Ich kann dir nicht sagen, wie viele gute Erinnerungen ich habe, wenn ich diese Suppe esse.

Ceviche – Ein persönlicher Favorit von mir, Ceviche kann in vielen verschiedenen Stilen angeboten werden, aber das Grundkonzept ist Garnelen oder roher Fisch, der in Limettensaft, Zwiebel, Paprika, Salz, Tomaten, Koriander und manchmal Mais “gekocht” wird. Es ist am besten, wenn es eiskalt serviert wird. Vermeiden Sie es, deutlich alte oder stinkende Ceviche zu essen.

Ceviche, wie sehr ich dich liebe.

Chicha- Normalerweise ist Chicha ein alkoholisches Gebräu aus Mais. Es kann ziemlich lecker sein und ist dreckig billig. Sie können auch alkoholfreie Versionen finden.

Patarashca- Ein sehr bekanntes Gericht aus Amazonien, bestehend aus gegrilltem Fisch mit einer Vielzahl von Gemüse wie Zwiebeln, Tomaten, Chili und Koriander, die alle in einem großen Bijaoblatt perfekt verpackt und gekocht werden.

Festivals in Ecuador

A Month Long Party in Cuenca – Jedes Jahr feiert die Stadt ihre Gründung mit einem großen Festival. Wenn du im April in der Nähe bist, bist du mittendrin. Im Jahr 2018 wird das Gründungsfest von Cuenca mit Aktivitäten vom 6. bis 29. April gefeiert.

Karneval in Ecuador

Obwohl nicht ganz so verrückt wie das Karnevalsgeschehen in Brasilien, ist Ecuador keine Langeweile, wenn es um den Karneval geht. In den meisten Städten finden Paraden und Partys mit aufwendigen Kostümen, Musik, Tanz, Essen und (viel) Getränken statt. Der Karneval findet 40 Tage vor Ostern eines jeden Jahres statt, vor der katholischen Fastenzeit.

Sei bereit für alles, was beim Karneval passiert!

Santa Semanta

Über 90 Prozent der Bevölkerung Ecuadors sind katholisch, so dass Santa Semanta (Karwoche) das wichtigste religiöse Ereignis des Jahres ist.

Inti Raymi

Inti Raymi ist das Fest der Sonne und wird seit der Zeit der Inkas in Ecuador und Peru gefeiert. Das Hauptereignis findet in der Stadt Otavalo (in Imbabura) an der Sommersonnenwende vom 21. und 22. Juni statt und zeigt indigene Völker in Tracht, die den Platz “übernehmen”, um die Rebellion gegen Unterdrückung darzustellen. Die einwöchige Feier bietet große Grillfeste, Lagerfeuer, traditionelle Tänze und Paraden.

Maisfeste in Ecuador

Zur Erntezeit finden in Ecuador mehrere regionale Maisfeste statt. Tarquis Festival of the Corn ist am 16. August und beinhaltet einen Corn Queen Wettbewerb, Tänze und Musik von lokalen Bands. Die Ureinwohner von Otavalo veranstalten am 1. September das einwöchige Yamore-Fest, um der Mutter Erde für die Ernte zu danken und Nina Maria, der katholischen Patronin Jungfrau von Otalvo, zu huldigen.

Mais ist den indigenen Kulturen in Ecuador heilig.

Tag der Toten in Ecuador

Der ecuadorianische Tag der Toten findet am 2. November statt, wenn Familien in ländlichen Gebieten an einem Picknickfest auf den Gräbern ihrer Vorfahren teilnehmen, wobei ein Teller mit Essen für die Toten vorbereitet wird.

Trekking in Ecuador

Wenn Sie ein Land mit der zweithöchsten Bergkette der Welt erkunden, werden Sie zweifellos einige Wanderungen unternehmen wollen. Wie ich bereits erwähnt habe, ist Ecuador ein Trekkingdorf. Ich habe festgestellt, dass in vielen Gebieten des Hochlandes das Trekking zugänglich und ohne Führer ganz einfach allein möglich ist. Die Hälfte des Abenteuers des Rucksacktourismus in Ecuador ist es, die Komfortzone zu verlassen. Wandern in den Anden war eine meiner Lieblingsbeschäftigungen in Ecuador, ohne Probleme.

Eine Wanderung, die ich empfehlen muss, ist die Besteigung der Iliniza-norte. Dies ist eine fantastische 2-tägige Wanderung, die keine spezielle Ausrüstung erfordert. Wenn Sie planen, Cotopaxi in Angriff zu nehmen, ist dies ein großartiges Aufwärmen.

Trekking um das zentrale Hochland herum ist etwas ganz anderes als Trekking in den sehr hohen Bergen. Er ist tendenziell etwas wärmer und sehr grün. Ich empfehle dir, dir genügend Zeit zu nehmen, um beide Umgebungen zu erkunden. Seien Sie darauf vorbereitet, schlechtes Wetter abzuwarten, wenn die Aussichten für ein paar Tage schlecht aussehen.

Wandern in den Anden ist am besten in Gruppen von mindestens zwei Personen möglich. Ich verstehe die Notwendigkeit, manchmal alleine loszugehen, aber benutze kluges Urteilsvermögen und unternehme nie etwas, was über deiner Fähigkeit liegt.

Ich habe es wirklich geliebt, einige der indigenen Völker kennenzulernen, während ich in den Anden wanderte. Die Landschaften sind dramatisch und schön, ja, aber es sind die Menschen, die das Wandern in den Anden wirklich zu einem besonderen Erlebnis machen.

Es gibt immer ein episches Abenteuer, das man beim Trekking in den Anden erleben kann.

Wandern im Cajas Nationalpark

Wenn Sie Cuenca besuchen, dann gibt es keinen Grund, warum Sie nicht mindestens ein oder zwei Tage nach Cajas gehen sollten. Der Park ist groß und es gibt viel zu sehen. Im Cajas Nationalpark gibt es viele Campingmöglichkeiten!

Die beliebteste Wanderung beginnt im Informationszentrum und führt Sie nordöstlich am Lake Toreadora vorbei, durch einen schönen Wald und hinunter am Lake Totoras und Lake Patoquinuas vorbei. Der Weg endet an der Autobahn, etwa 8 km östlich des Informationszentrums, am Kontrollpunkt Quinuas, wo Sie einen Bus zurück nach Cuenca nehmen können, wenn Sie dort hinfahren.

Wenn Sie mehr als diese beliebte Wanderung erkunden möchten, ist der Himmel die Grenze. Holen Sie sich eine Karte und andere hilfreiche Informationen über das Trekking im Park im Infocenter.

Der Cajas Nationalpark ist voller schöner Wälder und Seen.

Tauchen in Ecuador

Die Mehrheit der Taucher macht sich direkt auf den Weg zu den Galapagos-Inseln. Die Gewässer um diese Gruppe von Tiefsee-Vulkaninseln herum bilden ein geschütztes Meeresreservat, in dem in den letzten fünf Jahrzehnten praktisch keine kommerzielle Fischerei stattgefunden hat. Diese Tatsache in Verbindung mit den Tiefseebehausungen der Region bilden eines der artenreichsten marinen Ökosysteme der Welt.

Für diejenigen, die in Ecuador tauchen möchten, ohne die Kosten für die Reise zu den Galapagos zu tragen, ist der Machalilla Nationalpark als “Galapagos der Armen” bekannt und bietet einige der gleichen endemischen Arten, die im berühmten Archipel vorkommen.

Tauchen Sie Ecuador auf einer Tauchsafari.

Der wohl beste Weg zum Tauchen in Ecuador ist die Teilnahme an einer Liveaboard-Reise. Es gibt keine bessere Möglichkeit, die wunderschönen Galapagos-Inseln zu erleben, wenn Sie das wollen.

Diese Boote haben die Möglichkeit, zu den nördlichen Tauchplätzen zu fahren, wie z.B. um Darwin Island, Wolf Island und Punta Vicente Roca, die zu weit von den bewohnten Inseln entfernt sind, um an einem einzigen Tag besucht zu werden.

Das Erlernen von Darwins Konzept der natürlichen Selektion unter Beobachtung der schönen Mola Mola und großer Schulen von Hammerhaien ist ein einmaliges Taucherlebnis.

Erwachen Sie zu den schönen Sehenswürdigkeiten des Ozeans um Sie herum. Verbringen Sie Ihre Tage mit Tauchen in einigen der lebensreichsten Gewässer der Welt. Sei einfach bereit, für das Vergnügen wie bei allen Dingen auf den Galapagos zu bezahlen.

Iss, schlaf, tauche und oh ja, iss tonnenweise leckeres Essen auf dem ganzen Weg.

Klingt nach einem ziemlich guten Deal. Wo kann ich mich anmelden?

Tauchen im Machalilla Nationalpark.

Eine jüngste Geschichte Ecuadors

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs erlebte Ecuador eine Phase des wirtschaftlichen Wachstums, die durch den Bananenhandel getrieben wurde. Große Teile des Landes begannen, Bananen für die Exportmärkte zu produzieren, was die einheimischen Wälder zu beschädigen begann, aber die Wirtschaft ankurbelte. 1963 wurde Präsident Carlos Arosemena Monroy von der Militärjunta abgesetzt, die mit der Umsetzung der Agrarreform begann.

Einige Jahre später, 1972, begann die Ölförderung und Ecuador entwickelte sich zu einem bedeutenden Ölproduzenten auf der Südhalbkugel. Im selben Jahr wurde General Guillermo Rodriguez Lara nach dem Sturz von Präsident Velasco Präsident.

1982 gab es einen kurzen Grenzkrieg mit Peru. Seitdem sind die Beziehungen zu den Nachbarländern größtenteils recht stabil.

Die Bananenproduktion ist nach wie vor eine der wichtigsten Wirtschaftszweige Ecuadors.

Mitte 2000 – heute

Im Jahr 2000 wurde Vizepräsident Gustavo Noboa Präsident, nachdem Herr Mahuad von der Armee und indigenen Demonstranten gezwungen wurde, sein Amt niederzulegen; Ecuador führte den US-Dollar als nationale Währung ein, um die Inflation zu bekämpfen und die Wirtschaft zu stabilisieren.

Im April 2005 schossen Proteste gegen die Regierung auf, nachdem ein reformierter, regierungsfreundlicher Oberste Gerichtshof die Korruptionsvorwürfe gegen zwei ehemalige Präsidenten fallen gelassen hatte. Der Kongress stimmte dafür, Präsident Gutierrez zu stürzen. Alfredo Palacio hat ihn ersetzt.

2012 brachte Ecuador wieder in die Weltöffentlichkeit. Der Gründer von Wikileaks, Julian Assange, flüchtete in die Londoner Botschaft Ecuadors und forderte politisches Asyl, um der Auslieferung an Schweden wegen Vergewaltigung zu entgehen. Das Asyl wurde im folgenden Monat gewährt, was zu einem diplomatischen Streit mit Großbritannien führte.

Der April 2016 war für viele Menschen in Ecuador, vor allem an der Küste, eine sehr harte Zeit. Bei dem Erdbeben der Stärke 7,8 an der Pazifikküste starben mehr als 400 Menschen und 2.500 wurden verletzt. Die Stadt, in der ich den größten Teil meiner Zeit in Ecuador verbrachte, die Bahía de Caráquez, erlitt große Verluste. Jetzt, fast zwei Jahre nach dem Erdbeben, schreitet die starke Bevölkerung Ecuadors weiter voran und das Leben geht weiter.

Vor und nach der Aufnahme des Freiwilligenhauses, in dem ich in Bahía de Caráquez lebte.

Verantwortungsbewusster Backpacker in Ecuador sein

Rucksacktouren in Ecuador können manchmal eine tolle Party sein. Nimm es mir ab, es kann leicht sein, sich mitreißen zu lassen. Es ist wichtig zu bedenken, dass Sie ein Botschafter für Ihr Land sind, was fantastisch ist. Wir können einen positiven Einfluss auf die Menschen haben, wenn wir reisen, und alle hässlichen Stereotypen loswerden, die mit Ihrem Land in Verbindung gebracht werden können.

Wenn Sie indigene Dörfer oder kleine Gemeinden im Hochland besuchen, fragen Sie immer vor dem Fotografieren. Die Menschen, die in diesen Dörfern leben, sind keine Ausstellungen in einem Museum. Sie sind normale Leute, die einfach nur ihr Leben leben. Zeige ihnen immer den vollen Respekt, den sie verdienen.

Wenn Sie ein lokales Handwerk kaufen, feilschen Sie nicht so niedrig, dass der Preis für die Person, die unzählige Stunden damit verbracht hat, es herzustellen, ungerecht ist. Den Menschen das geben, was sie wert sind, und so viel wie möglich zur lokalen Wirtschaft beitragen.

Vermeiden Sie es, in ausgefallenen, gringo-eigenen Restaurants zu essen. Es ist mir egal, wie sehr du die Lasagne und den Rotwein willst. Du triffst eine Wahl mit jedem Dollar, den du ausgibst. Versuchen Sie, Ihr Geld an Orten auszugeben, an denen sich die Erfahrung gegenseitig lohnt.

Das Rucksackfahren Ecuadors oder eines anderen Landes beleuchtet oft einige der großen sozioökonomischen Ungleichheiten der Welt. Nimm es nie als selbstverständlich hin, dass du gesund und finanziell in der Lage bist, auf Reisen zu gehen. Zeige der Welt um dich herum etwas Dankbarkeit und helfe, einen positiven Einfluss darauf zu nehmen.

Reduzieren Sie Ihren Kunststoff-Footprint: Vielleicht ist das Beste, was du für unseren Planeten tun kannst, sicherzustellen, dass du das Kunststoffproblem NICHT auf der ganzen Welt vergrößerst. Kaufen Sie keine Einweg-Wasserflaschen, der Kunststoff landet auf der Deponie oder im Meer. Packen Sie stattdessen eine robuste und kühle Reise-Wasserflasche ein. Für jede verkaufte Active Roots Wasserflasche spenden wir 10% an PlasticOceans.org – eine großartige Initiative, die darauf abzielt, die Menschen über das Risiko von Einweg-Plastik aufzuklären und zur Reinigung unserer Ozeane beizutragen. Hilf, den Planeten zu retten, sammle hier eine Wasserflasche ein.

Möchten Sie lernen, wie man mit 10 Dollar pro Tag die Welt bereist? Schau dir die Bibel des Broke Backpacker’s an…..

Jawohl für Transparenz! Einige der Links in diesem Beitrag sind Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich, wenn Sie Ihre Unterkunft buchen, ein Buch kaufen oder Ihre Versicherung sortieren, eine kleine Provision ohne zusätzliche Kosten für Sie erhalten werde. Ich verlinke nur auf Dinge, die ich tatsächlich benutzt habe und unterstütze nie Mist. Ihre Unterstützung hilft mir, die Website am Laufen zu halten.

Like this post? Please share to your friends:
AshkelonPlus
Leave a Reply

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: